Die Deutsch-Israelische Gesellschaft

Die Deutsch-Israelische Gesellschaft ist die zentrale Organisation in Deutschland, in der sich Freunde Israels in überparteilicher Zusammenarbeit finden, um in Solidarität mit Israel und seiner Bevölkerung zu wirken. Es genügt nicht, die Entwicklung und Pflege der deutsch-israelischen Beziehungen staatlichen Stellen zu überlassen.

Die DIG will dazu beitragen, die menschlichen, kulturellen und wirtschaftlichen Verbindungen zwischen dem deutschen Volk und den Israelis zu festigen und weiter zu entwickeln. Die DIG engagiert sich für einen gerechten Frieden im nahen Osten, der die Lebensfähigkeit Israels dauerhaft sichert. Sie tritt für eine Verständigung zwischen allen Völkern dieser Region ein und wendet sich entschieden gegen all diejenigen Kräfte innerhalb und außerhalb Deutschlands, die dem jüdischen Staat das Existensrecht bestreiten.

Die Arbeit der DIG gründet in dem Wissen um die von Deutschen begangenen Verbrechen an Juden; sie weiß sich der Verständigung zwischen unseren Völkern besonders verpflichtet. Die DIG will Antisemitismus und Fremdenhaß entgegenwirken, und sie möchte auftretende Ängste und Vorbehalte abbauen helfen. Sie bemüht sich, die Kenntnisse über Israel, seine Geschichte und seine Gegenwart zu vertiefen. Hierzu gehören Informationen über die vielfältigen gesellschaftlichen, kulturellen und politischen Entwicklungen in Israel.


Jeder kann Mitglied werden - auch Sie!
Die DIG ist in örtliche Arbeitsgemeinschaften gegliedert, in denen die Arbeit der Gesellschaft verwirklicht wird. Die zentralen Aufgaben werden vom Präsidium wahrgenommen. Dieses Gremium wählen die Delegierten der Hauptversammlung. Die Arbeit finanziert sich aus Mitgliedsbeiträgen und Spenden.

Zur DIG gehört ein Jugendforum, das den spezifischen Bedürfnissen der Jugendlichen Rechnung tragen will.


Die Aktivitäten der Arbeitsgemeinschaften orientieren sich an örtlichen Bedingungen, Interessensschwerpunkten und Eigeninitiativen. Dazu gehören:
Vorträge
Gesprächskreise
Seminare
Ausstellungen und Filme
israelische Lieder, Tänze und Konzerte
Studienfahrten nach Israel
Begegnungen in Israel und Deutschland



 
 

Informationen des Präsidiums