12.05.2019 - Vortrag, Das Wesen des Menschen ausgedrückt durch die jüdischen Feiertage

Sonntag, 12. Mai 2019
11.30 – 13.00 h
Astoria-Saal
vhs Konstanz
Katzgasse 7
KONSTANZ
Eintritt frei

Das Wesen des Menschen ausgedrückt durch die jüdischen Feiertage
Vortrag von Rabbiner Dr. Tovia Ben – Chorin



In jeder Religion ist auch eine Vorstellung desjenigen Menschen enthalten, der die Feiertage begeht.
In diesem Vortrag gehen wir durch alle jüdischen Feiertage im Jahr, das uns das Menschenbild in der jüdischen Tradition formt. Angefangen mit dem Jüdischen Neujahr: wird in der westlichen Zivilisation das Neue Jahr zumeist mit einer großen Party gefeiert, so ist die jüdische Einstellung eine gegensätzliche, nämlich die, dass der Mensch ein Sünder ist. Er muss es anerkennen und kann sich dadurch immer verbessern. Dies ist die Antithese zu dem Satz: “So bin ich, ich kann mich nicht ändern“. Es folgt der Bußtag, Jom Kippur, an dem ein neues Verhältnis zu Gott, Natur und Menschen entsteht. So gehen wir durch das ganze Jahr und erhalten einen Einblick in das Menschenbild im Judentum.

BUCHTIPP: Rabbiner Dr. Tovia Ben – Chorin: Orech Haschulchan – Der den Tisch deckt (Verlag WDL,
ISBN: 978386682199)

Eine gemeinsame Veranstaltung von Gesellschaft für Christlich-Jüdische Zusammenarbeit Konstanz e.V., Jüdische Gemeinde Konstanz e.V. , Deutsch-Israelische Gesellschaft Bodensee-Region und Kulturamt Konstanz


 
 

Informationen des Präsidiums