Zum Gedenken an die Reichspogromnacht 1938 - Gr√ľningers Fall

2019-11-10

Zum Gedenken an die Reichspogromnacht 1938

Sonntag, 10. November 2019 · 19.30 -21.00 h · Wolkenstein-Saal · Kulturzentrum am Münster · Wessenbergstraße 43 · KONSTANZ · Eintritt frei


Grüningers Fall
Lesung und Vortrag von Stefan Keller

 „Grüningers Fall. Geschichten von Flucht und Hilfe“ ist die bewegende Geschichte des St. Galler Polizeihauptmanns Paul Grüninger, der 1938/39 zahlreichen Juden und Jüdinnen das Leben rettete, indem er sie in die Schweiz einreisen ließ und nicht zurückwies. Die Publikation des Buches führte in den neunziger Jahren zur vollständigen Rehabilitation des Hauptmanns, der seinem Gewissen folgte, vielen Menschen half und dies selber bitter bezahlen musste. Außer über den Fall Grüninger wird Stefan Keller auch von einem anderen Fall erzählen, über den er ebenfalls ein Buch schrieb: Vom sechzehnjährigen Joseph Spring, der 1943 von Schweizer Grenzwächtern direkt an die Gestapo ausgeliefert wurde und nach Auschwitz kam. Er überlebte und verklagte fast sechzig Jahre später mit Kellers Hilfe die Schweiz.
Stefan Keller ist Schweizer Schriftsteller, Journalist und Historiker. Er ist Mitglied im Stiftungsrat der Paul Grüninger Stiftung.

Eine Veranstaltung von Initiative Stolpersteine für Konstanz


 
 

Informationen des Präsidiums